AK Möbel

Der Arbeitskreis Möbel stellt den Geflüchteten Möbel und Haushaltswaren zur Verfügung, die aus Spenden der Bevölkerung stammen. ausserdem transportiert er die Möbel.

Kontakt zum AK

Unser Möbellager befindet sich im Kamperbach 67 (gegenüber Kuhbier Chemie) in Kierspe.

Veröffentlicht am Kategorien AK Möbel

AK Teestube

Der Arbeitskreis Teestube bietet den Geflüchteten, Kümmerlingen und interessieten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.

Kontakt zum AK

Die Teestube findet zur Zeit zeitgleich mit dem Möbellager statt.
Die Teestube findet im Büro neben dem Möbellager im Kamperbach 67 (gegenüber Kuhbier Chemie) statt.

 

AK Mobilität

Der AK Mobilität versorgt Geflüchtete mit Fahrräden, und repariert gespende Fahrräder.

Kontakt zum AK

Siggi Philipp hat im Lager am Kamperbach 67 (gegenüber Kuhbier Chemie) eine Fahrradwerkstatt eingerichtet. Fahrräder können donnerstags von 17-19 Uhr abgegeben werden.

Gebrauchte Fahrräder gesucht

Behördengänge und anderes kann gut in Kierspe und Umgebung mit dem Fahrrad erledigt werden. Das tut körperlich gut und erspart das Geld für den Bus. Aus diesem Grund sucht der Arbeitskreis Flüchtlinge gebrauchte Räder. Siggi Philipp und mehrere Helfer von der Handwerkertruppe des Arbeitskreises haben sich bereit erklärt, auch defekte Räder wieder in einen guten Zustand zu versetzen. Und sie möchte interessierten Flüchtlingen zeigen, wie sie ihr Rad selber reparieren können. Dazu ist im Lager am Kamperbach eine kleine Fahrradwerkstatt eingerichtet.

Spendenformular:

Für Spenden von gut erhaltenen Fahrräder oder Fahrradzubehör (Fahrradhelme, etc) verwenden Sie bitte nachfolgendes Formular:


Ich bringe das Fahrrad ins Fahrradlagerbitte abholen



AK Kümmerlinge

Freundschaftliche Begleitung bei Gängen zu Ämtern und Ärzten, Hilfe im Alltag und in besonderen Situationen

Kontakt zum AK

Wir sind die „Kümmerlinge“.

Dieser etwas lustige Name entstand in der Hochphase der Flüchtlingswelle in 2015. Als sehr viele Menschen unterschiedlichster Herkunft nach Deutschland und damit auch nach Kierspe kamen, entstand der Arbeitskreis Flüchtlinge, der sich mit dem Verein „Menschen helfen“ zusammentat. Schnell merkten wir, dass wir unterschiedliche Arbeitsbereiche brauchen, um effektiv arbeiten zu können. Und so entstand neben dem Möbellager, der Teestube, dem Deutschunterricht und anderen Arbeitsbereichen auch die Gruppe der „Kümmerlinge“.

Bei einem Treffen kam beim Nachdenken über einen Namen für unsere Gruppe heraus, dass wir im Namen das tragen wollen, was wir tun: Wir kümmern uns um die Menschen, die neu zu uns kommen. Wir sind für sie die „Kümmerer“. Das klang uns aber zu sehr nach „Kummer“. Da haben wir uns dann einfach die „Kümmerlinge“ genannt.

Wenn Menschen neu nach Kierspe kommen und hier nach einer mitunter jahrelangen Flucht ein neues Zuhause finden, dann brauchen sie jemanden, der ihnen hilft sich in Deutschland und in Kierspe zurecht zu finden. Das fängt bei ganz praktischen Dingen wie dem Einkaufen an, geht über Arztbesuche und Begleitung zu Ämtern und Behörden.

Oft müssen Briefe in ein verständliches Deutsch übersetzt werden, eine Begleitung zur Arbeitsagentur oder dem Jobcenter wird gebraucht.

Manchmal aber ist einfach jemand nötig, der Freundschaft anbietet und eine Hand, die durch den Behördendschungel führt, Halt gibt und hilft, ein selbständiges Leben in Deutschland zu führen.

Haben Sie ein wenig Zeit und einen Platz in ihrem Herzen für Menschen, die bei uns Frieden, Halt und Schutz suchen? Dann sind Sie uns herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir unterstützen Sie gerne und würden uns freuen, Sie in unserem Team willkommen heißen zu dürfen.

Bitte nehmen Sie gerne Kontakt auf mit Gundula Schneider, oder jemand anderem aus dem Team der „Kümmerlinge“.

AK Sprache

Der Arbeitskreis Sprache unterrichtet die Geflüchteten in Deutsch.

Beschreibung

Lernorte: Treffpunkt am Kamperbach (ehrenamtliche Kurse – eK), Wohnungen (eK), Lutherhaus (eK), Gemeindehaus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Vollme (eK), Kreativzentrum Kölner Straße (VHS), Gemeindehaus der Christuskirche (VHS), Gesamtschule (Raum 144)
Unterrichtsmaterial: Deutschkurs für Asylbewerber (Thannhauser Modell – 6,50€); Bildwörterbuch Deutsch (Hueber-Verlag) – Geschenk des Vereins; Alphamar – zur Alphabetisierung (Klett-Verlag)
Online-Kurs: zusätzliche Lernzeiten mit Online-Kursen (dienstags 17-19 Uhr) in der Gesamtschule Kierspe, Raum 144 keine Termine in den Sommerferien
Kontakt

www.langsamlangsam.kulturserver.de

„Sprachkurs mit Kinderbetreuung“

KOMM-AN, AWO, jmd, NRW

Es werden wieder Sprachkurse angeboten für Zugewanderte die Deutsch lernen möchte oder ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten (mit oder auch ohne Kinder).

Der Kurs findet jeden Dienstag und Donnerstag von 09:00 – 11:00 Uhr
im Möbellager Kierspe (Straße: Kamperbach) statt.

Kursbeginn: 09.04.2019 (Kursdauer: 7 Monate)

Kursleiter/in: Frau Lawalez Hreitani

Ansprechpartner/in:
Melanie Arndt
Tel.: 02351/ 3130
Mobil: 0157 / 70350388
E-Mail:
melanie.arndt@awo-ha-mk.de

Der Kurs ist für Sie kostenlos. Begleitend zum Kurs können Sie gerne die Beratung der Sozialberatung für Geflüchtete oder des Jugendmigrationsdienstes in Anspruch nehmen.

Vier Jahre erfolgreiche Einrichtungsarbeit

Vier Jahre erfolgreiche Einrichtungsarbeit

Möbellager von Menschen helfen e.V. hilft auch 2019 Geflüchteten

Allein in 2015 hat der Verein „Menschen helfen“ über 60 Wohnungen in Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Kierspe eingerichtet, inzwischen sind es über einhundert Wohnungen, die durch Material aus dem Möbellager ausgestattet wurden. Dabei spart die Kommune Geld und Kiersper und Meinerzhagener Bürgerinnen und Bürger freuen sich, wenn ihre ausrangierten Möbel und Haushaltsgegenstände, die noch gut in Ordnung sind, nicht beim Sperrmüll landen, sondern noch weiter Verwendung finden.

Die Zahl der Geflüchteten ist zwar deutlich zurück gegangen, aber es kommen immer noch Menschen, die Hilfe brauchen. Außerdem unterstützt der Verein Familien und Einzelpersonen, die nach der Anerkennung durch das Bundesamt für Migration zum Jobcenter wechseln und dann in der Regel aus der städtischen Wohnung ausziehen müssen. Im Jahr 2018 sind zwischen 40 und 50 Personen neu nach Kierspe gekommen, und in der nächsten Woche geht es mit einer neuen syrischen Familie mit einem Säugling weiter. Zwischen dem Sozialamt und „Menschen helfen“ wird jeweils geklärt, was der Verein zur Verfügung stellen kann bzw. was die Stadt noch anschaffen muss. Neben Bettwäsche, Handtüchern, Geschirr, Besteck, Töpfen und Pfannen stellt der Verein immer einen Satz Reinigungsmittel und eine kleine Erstversorgung mit haltbaren Lebensmitteln zur Verfügung. Möbel werden nach einem Besuch in der neuen Wohnung nach Bedarf dazu geliefert.

Aus Kierspe und Meinerzhagen kommen immer wieder Möbelangebote von Menschen, die sich neu einrichten oder die nach dem Tod von Angehörigen eine Wohnung auflösen müssen. Es handelt sich dabei oft um hervorragende Sachen von erheblichem Wert. Es wäre einfach eine Schande, solche Dinge an die Straße zu stellen. „Menschen helfen“ hat zwar manchmal Probleme, den Möbeltransport zu organisieren, weil man natürlich unter den Geflüchteten willige Helfer hat, aber Transporter und Fahrer jedes Mal beschafft werden müssen. Aber die Ehrenamtlichen wollen diese Arbeit nicht aufgeben; sie sind im Gegenteil der Meinung, dass jede Kommune in Deutschland so ein Lager haben sollte, mit dem Geflüchtete, andere arme Menschen und Obdachlose hervorragend unterstützt werden können.

Das Lager im Kamperbach 67 wird 2019 wieder an jedem zweiten und vierten Dienstag des Monats von 17 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. In dieser Zeit können Bürgerinnen und Bürger Sachen abgeben. Folgende Daten sind bislang vorgesehen:

8. und 22. Januar
12. und 26. Februar
12. und 26. März
9. und 23. April
14. und 28. Mai
11. und 25. Juni

Es werden gebraucht: Bettwäsche, Handtücher, Badetücher, Geschirrtücher, Töpfe, Pfannen, Besteck, Geschirr, Wasserkocher und Staubsauger. Und natürlich freut sich der Verein weiterhin über geeignete Möbelangebote.

Sie können Ihre Angebote hier anmelden oder direkt im Lager während der Öffnungszeiten.